Sensual Embodiment 1 – 3

Unser Körper ist der Träger unseres Selbst, als Medium und Kommunikationsmittel vermittelt er zwischen Innen und Außen, Denken und Fühlen, Fleisch und Geist. Mehr in uns und unseren Körper zu kommen, unsere Impulse und Bedürfnisse wahrzunehmen und in uns präsent und lebendig zu sein, ist die Grundlage für ein erfülltes, selbstbestimmtes und kreatives (Sex-)Leben.

Die Arbeit mit dem Körper und somit auch unseren ureigensten Ausdrucksmitteln wie Atem, Stimme und Bewegung, aber auch mit unserer Haut oder unseren Genitalien, hilft uns, unsere körperlichen, emotionalen und geistigen Zustände selbst zu regulieren, uns von Grenzen freizumachen und die Grenzenlosigkeit unseres Seins auch über den Körper hinaus zu erfahren.

 

Während der Wochenendworkshops lernst Du Grundlagen bzw. Vertiefungen des Embodiment kennen. Sensual Embodiment 1, 2 und 3 bauen aufeinander auf und ergänzen sich, sind aber auch einzeln buchbar! Allgemein gilt:

Du verbindest Dich mit Deinem eigenen Körper und dessen lebendigem Ausdruck. Dabei übst Du Dich in den Facetten Deines Seins, von energischer Wildheit bis zu meditativer Konzentration. Du erforschst den Zusammenhang von Verletztlichkeit, Offenheit, Selbstbewusstsein und Intimität und lernst mit der Gruppe, Deine Grenzen wahrzunehmen, zu kommunizieren und mit ihnen zu spielen.

Du erlebst, dass Sinnlichkeit und sexuelle Energie die gleiche Quelle in Dir haben und Deine alltägliche Lebenskraft stärken. Du übst Dich darin, deinen Körper und seine Impulse genauer zu spüren, Dich freier und bewusster auszudrücken und Dich mit Deinem Körper wohlzufühlen.

 

Wichtig ist uns: Du brauchst keinerlei Ausbildung oder umfangreiche Erfahrung, um Dich als erotisch kompetent zu verstehen, auch wenn Erfahrung natürlich hilfreich ist. In unseren Workshops geht es uns vor allem um darum, Dir Deine eigenen Resourcen, Dein eigenes Potenzial näher zu bringen. Alles, was Du brauchst, liegt bereits in Dir: Dein Atem, Deine Stimme, Deine Bewegungslust. Damit wollen wir experimentieren - wertschätzen, was da ist, dem trauen, was möglich ist, und uns auch immer wieder neu herausfordern und dem stellen, was zunächst unmöglich erscheint. Bezogen beispielsweise auf Berührungsübungen heißt das, wir widmen uns intuitiven und einfühlsamen Berührungen, die jeder geben kann. Nicht Technik, sondern spielerische Neugierde, Aufmerksamkeit, Hingabe und Verbundenheit wollen hierfür entwickelt werden. Dazu bist Du in unseren Workshops herzlichst eingeladen!

 

Sensual Embodiment 1 konzentriert sich als Einfühlungsworkshop auf das Erfahren Deines Körpers OHNE GENITALE BERÜHRUNG. Raum für das Erfahren des natürlichen nackten Körpers ist dennoch gegeben, Du entscheidest selbst, mit wieviel oder wie wenig Klamotten Du die Übungen machen möchtest. Und auch mit Vorerfahrung gibt es in diesem Kurs einiges zu genießen. Oder hast Du Dich schon immer für unsere Angebote und Deine Sexualität interessiert, bisher aber gezögert, ob Du Dich mitten in die intime Arbeit stürzen möchtest? Dann bietet Dir dieser Workshop die Möglichkeit, Dich mit Deinem und anderen Körpern anzufreunden und wohlzufühlen und mit Deinem Energiepotenzial zu experimentieren. In der Gruppe tauschen wir uns über Fragen zu Körperlichkeit, Sexualität, Intimität und persönlicher Entwicklung aus. Gelebte Sexualität wohnt in einem sinnlichen Körper und in einem offenen Gespräch. Beidem wollen wir an diesen 2 Tagen Raum geben.

  • Du erforschst das Wahrnehmen und Ausleben körperlicher Zustände, Empfindungen und Emotionen.
  • Dazu experimentierst Du mit  mit Deinen körpereigenen Mitteln wie Deinem Atem zur Selbstregulation und Selbsterfahrung.
  • Du stärkst die Verbundenheit zu und Präsenz in Deinem Körper durch Meditation und Bewegung
  • Du erkundest Deine Sinnlichkeit und schulst die Wahrnehmung Deiner selbst und anderer
  • Du erfährst persönliche Begegnungen in Achtsamkeit

 

Sensual Embodiment 2 vertieft den Einfühlungsworkshop. Der Fokus liegt auf Körperarbeit mit Atem, Bewegung und Stimme, bei der es im eigenen Ermessen liegt, wie weit bekleidet man sein möchte. Bei weiteren Übungen zu bewusster und sinnlicher Berührung des Körpers ist die Bereitschaft, nackt bzw. genital zu berühren und berührt zu werden, notwendige Voraussetzung. Du erforschst die Qualitäten des Empfangens als auch des Gebens von Berührung. Hingabe, Führung und Präsenz im Kontakt stehen im Mittelpunkt unseres Interesses. Die Genitalmeditation ist als regelmäßige Praxis in das Wochenende integriert. Körperlichkeit, Sexualität, Intimität und persönliche Entwicklung werden vor allem über die praktische Erfahrung erforscht.

 

Sensual Embodiment 3 vertieft die Körper- und Atemarbeit. Das aktive Empfangen von sinnlicher Berührung durch Integration und Ausdruck sowie die Präsenz in der dynamischen “Massage” auf beiden Seiten stehen hier im Mittelpunkt. Wir experimentieren mit dem lustvollen und energetischen Potenzial von Schmerzwahrnehmung und begeben uns auf anale Entdeckungsreise als körperliche und lustvolle Bewusstwerdung und unter Aspekten physischer wie emotionaler Gesundheit. Die Praxis der Genitalmeditation ist als regelmäßige Praxis in das Wochenende integriert. Der Workshop richtet sich an Menschen mit Vorerfahrung, auch in intimer Berührung.

 

Kosten:

Sensual Embodiment 1 (2 Tage): 125€

Sensual Embodiment 2 (2 1/12 Tage): 160€

Sensual Embodiment 3 (2 1/2 Tage): 160€

 

Sensual Embodiment 1 + 2: 260€
Sensual Embodiment 2 + 3: 290€
Sensual Embodiment 1 + 2 +3: 400€